Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Es gibt immer weniger Bienen auf dem Land, dafür immer mehr Völker in der Stadt, auf Dächern von Kirchen, Hotels oder Unternehmen. Bei den Obstbauern kommt es dadurch zunehmend zu Bestäunbungsengpässen. Überdüngung, der Einsatz von Pestiziden oder auch Monokulturen haben einen entscheidenden Anteil an der Not der Bienen. Damit es auch weiterhin eine große Pflanzenvielfalt gibt, gibt es seit einiger Zeit Hilfe für die Bauern. Das Erfolgskonzept aus Hamburg heißt „BEEsharing“ und ist ein Netzwerk für Bauern, indem Bienenvölker von Imkern an Landwirte vermietet werden. Inzwischen sind über 450 Imker mit 18.000 Bienenvölkern und rund 114 Landwirte im Netzwerk registriert. Im Frühjahr und Sommer sammeln sie die Völker im Stadtgebiet ein und stellen sie gegen Bezahlung den Obstbauern im Alten Land zur Verfügung. Ziel ist es durch eine gezielte Bestäubung die Erträge der Obstbauern zu steigern.

Zur Startseite