Besitz und Weitergabe von Kinderpornografie: 37-Jähriger aus Wolfsburg in Untersuchungshaft

Die Polizei in Wolfsburg hat einen Mann festgenommen, der seit mehreren Jahren kinderpornografische Daten über das Internet heruntergeladen und auch an andere Personen weitergegeben haben soll. Der 37-Jährige soll außerdem mehrmals versucht haben, Kontakt zu Minderjährigen in Chats aufzunehmen. Dabei habe er sich selbst stets als Kind oder Jugendlicher ausgegeben und andere Minderjährige aufgefordert, ihm pornografische Bilder oder Filme zu schicken. Bei einer erneuten Durchsuchung wurde bei dem Beschuldigten weiteres belastendes Beweismaterial sichergestellt. Der Mann kam am Mittwoch in Untersuchungshaft.

Insgesamt führte die Ermittlungsgruppe 80 Verfahren gegen den 37-Jährigen. Dabei mussten die Beamt*innen in über dreieinhalb Jahren Ermittlungsarbeit unzählige Datenträger mit kinderpornographischen Inhalt sichten. Eine Arbeit, bei der die Kommissar*innen an ihre physische und psychische Belastungsgrenze gerieten.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite