Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Einer der Knochen, die Ende März am Elbstrand bei Drage im Landkreis Harbung gefunden wurden, stammt von einem Menschen. Das hat die Polizei am Nachmittag bekannt gegeben. Das DNA-Material soll nun herausgearbeitet und mit einer bundesweiten Datenbank für Vermisste und Tote abgeglichen werden. Geprüft wird ein Zusammenhang mit dem Vermisstenfall der Familie Schulze aus Drage. Seit Sommer 2015 sind die damals 43-jährige Mutter und ihre Tochter verschwunden. Der Vater wurde ertrunken in der Elbe gefunden.

Zur Startseite