Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Samstagmittag ging in der Innenstadt von Westerland auf Sylt nichts mehr. Sämtliche Zufahrten zum Autozug, aber auch die Nebenstraßen waren durch Wartende blockiert. Autofahrer, die zum Ende der Pfingstwoche von der Insel wollten, mussten Wartezeiten von bis zu sechs Stunden in Kauf nehmen. Gründe für das Chaos waren eine Gleisabsenkung auf der Bahnstrecke, die Sylt mit dem Festland verbindet und Risse in den Schienen. In den kommenden Tagen will die Bahn die maroden Streckenabschnitte instandsetzen. Zumindest solange muss also weiter mit Zugverspätungen und -ausfällen gerechnet werden.

Zur Startseite