Auto explodiert auf Grundstück von Walsroder Bürgermeisterin: Täter noch nicht gefunden

Nach der Explosion eines Autos auf dem Grundstück der Walsroder Bürgermeisterin Helma Spöring (parteilos) kurz vor Weihnachten suchen die Behörden weiter nach den Urhebern.

„Die Ermittlungen zu den Hintergründen und Verursachern dauern an“, sagte ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Verden. Warum der Wagen in der Nacht auf den 22. Dezember explodierte, sei weiter unklar. Nach NDR-Informationen handelte es sich um einen Sprengsatz. Verletzte gab es nicht.

Außerdem fanden die Ermittler an einer Hauswand gemalt ein „A“, umrahmt von einem Kreis. Das Zeichen wird oft mit dem Wort „Anarchie“ verbunden. Ob ein Zusammenhang zwischen dem „A“ und der Explosion besteht, ist unklar. Auf dem betroffenen Anwesen im Ortsteil Sieverdingen leben noch weitere Menschen. Das Grundstück gehört nach Polizeiangaben der Bürgermeisterin, die zum Zeitpunkt der Explosion aber nicht zuhause war. Der Staatsschutz ist an den Ermittlungen beteiligt.

Zeugenaufruf bei Twitter:

 

dpa, tam

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite