Vor 40 Jahren kam Sibirien in den Norden. Im Schneewinter 78/79 starben sechs Menschen, viele Dörfer waren tagelang von der Außenwelt abgeschnitten. Nun widmet sich eine Ausstellung in Itzehoe der Schnee- und Kältekatastrophe. Vor der Ausstellungseröffnung am Sonntag haben wir mit Zeitzeugen gesprochen. Denn jeder in Schleswig-Holstein hat seine ganz eigene besondere Geschichte und Erinnerungen an diesen harten Winter. Der positive Nebeneffekt war die Hilfsbereitschaft und der starke Zusammenhalt, den diese Katastrophe hervorgerufen hat.

Zur Startseite