Licht und Schatten prägten das Leben der Rosemarie Magdalene Albach, so ihr bürgerlicher Name. Die Sissi Trilogie machte Romy Schneider zum Weltstar. Die große Liebe ihres Lebens war Alain Delon. Doch es gab nie ein Happy End. Im September wäre die Filmlegende 80 Jahre alt geworden und nun eröffnet in Hamburg eine Ausstellung, in der Fabrik der Künste in Hamm. Dort soll Schneider in all ihren künstlerischen Facetten gezeigt werden, jenseits des ewigen Sissi-Klischees.

Ein Jahr nach den Dreharbeiten zu ihrem Film „Die Spaziergängerin von SansSouci“ starb Romy Schneider im Alter von 43 Jahren an Herzversagen.

Zur Startseite