Attacke mit Messer im Hamburger Supermarkt: Wer hat „Pico“ gesehen?

Die Polizei Hamburg sucht nach diesem Mann, der in Niendorf einen 39-Jährigen mit einem Messer im Gesicht verletzt haben soll. Foto: Polizei Hamburg

Nach einer gefährlichen Körperverletzung fahndet die Polizei Hamburg mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter. Der Gesuchte griff vor einem Jahr einen 39-Jährigen nach einem Supermarktbesuch in Niendorf an.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hat ein bislang unbekannter Mann einen 39-Jährigen in Niendorf mit einem Messer attackiert und im Gesicht verletzt hat. Nun fahndet die Polizei Hamburg mit Bildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter – und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei Hamburg sucht nach diesem Mann. Foto: Polizei Hamburg

Nachdem der Geschädigte offenkundig unberechtigte Geldforderungen seitens des Täters zurückwies, wurde er von diesem zunächst mit verpackten Melonenstückchen beworfen. Im weiteren Verlauf griff der Täter den Geschädigten mit einem längeren Messer an. Hierbei erlitt der 39-Jährige eine Wunde im Gesicht, die später in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Der Täter, der während der Messerattacke eine Kapuze trug (siehe Bild), flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Die bisherigen Ermittlungen zur Identifizierung des Mannes blieben erfolglos. Der Täter, der offenbar den Spitznamen „Pico“ trägt, kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • circa 180 cm
  • circa 30 Jahre
  • europäisches Erscheinungsbild
  • dunkelblonde Haare
  • blonder 3-Tage-Bart
  • schmale Figur
  • osteuropäischer Akzent

Hinweise zu der gezeigten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite