Die Agentur für Arbeit und das Wirtschaftsministerium haben am Dienstag die aktuellen Ausbildungszahlen vorgestellt. Insgesamt sind noch 9.575 Ausbildungsplätze unbesetzt. Den größten Bedarf gibt es im Einzelhandel und in der Gastronomie. Im Bereich IT fehlen Stellen in Schleswig-Holstein und auch bei Bürojobs sowie im medizinischen Bereich ist die Nachfrage höher als es freie Ausbildungsplätze gibt.

Zur Startseite