Um für den Ernstfall eines Terrorangriffs wie beispielsweise in Paris oder Brüssel vorbereitet zu sein, hat die Polizei Dienstagnacht in Lübeck den Ernstfall geprobt. Bundespolizisten, Landespolizisten, Rettungskräfte und Feuerwehr aus Schleswig-Holstein sollen durch diese Praxisübung lernen, wie man in einer lebensbedrohlichen Gefahrensituation reagieren und sich untereinander absprechen muss.

Zur Startseite