Amtsdeutsch ist eine reine Verwaltungssprache mit Wörtern, die niemand im Alltag benutzt und die meist noch in komplizierten Sätzen verschachtelt werden. So manches behördliche Schreiben kann man zwei- oder dreimal lesen und versteht trotzdem noch immer nichts. Die SPD will das nun ändern. Im Kieler Landtag wurde am Donnerstag über das Thema „Einfache Sprache“ diskutiert.

Zur Startseite