Die Stadt Hannover will die Luftqualität mit einer Ampel-App verbessern. Sie soll den Autofahrern helfen, möglichst flüssig über die Kreuzungen zu kommen. Grüne Welle statt Stop-and-go sozusagen. Die App ist aber nur ein Teil eines ganzen Maßnahmenkatalogs, mit dem die Stadt für bessere Luft sorgen will. Dazu zählen zum Beispiel auch noch Tempo 30 in der Stadt und die umstrittenen Dieselfahrverbote für neun Straßen in der Landeshauptstadt.

Zur Startseite