In Siblin könnte es vielleicht bald die Lösung für Dieselfahrverbote und zu hohe Schadstoffausstöße geben. Denn in dem kleinen Dorf im Kreis Ostholstein arbeiten Forscher gerade an einem sauberen Diesel. Dieser soll deutlich weniger Rußpartikel und Feinstaub ausstoßen. Die Forscher sind mitten in der Testphase und die ersten Ergebnisse sind äußerst vielversprechend. Im Sommer soll der Kraftstoff dann auf den Markt kommen. Bis dahin muss noch getestet werden, ob das Verfahren auch bei größeren Mengen und über einen längeren Zeitraum funktioniert. 2019 könnte also das Jahr der Kraftstoff-Revolution aus Schleswig-Holstein werden.

Zur Startseite