Wegen Sturm aus Nest gefallen: Tierschützer aus Leiferde päppeln Jungvögel auf

Thema am 13.07.2017
Array

Die Störche in Niedersachsen leiden unter dem anhaltenden Regen. Seit Mai kamen allein im Kreis Lüchow-Dannenberg 67 Jungstörche ums Leben, weil den Tieren das schützende Gefieder fehlt. Der NABU in Leiferde im Kreis Gifhorn päppelt momentan über 100 Jungvögel auf, die beim Sturm aus ihren Nestern gefallen sind, darunter Meisen, Schwalben und Spatzen, aber auch Eulen und Störche. Den Störchen fehlt es zudem an Nahrung, da die Mäusepopulation in Niedersachsen stark geschrumpft ist. Wenn die Sturmküken wieder zu Kräften gekommen sind, werden sie ausgewildert.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH