Versuchte Tötung in Hannover: Polizei bittet um Hinweise

Thema am 19.05.2017

Der Gesuchte soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Foto: Kriminalpolizei Hannover

Nachdem es in der Nacht zum Ostermontag in Hannover zu einer versuchten Tötung kam, sucht die Polizei jetzt mit einem Bild aus einer Überwachungskamera nach dem Täter. Eine 69-Jährige war mit einer Bekannten gegen 0:30 Uhr auf der Kramerstraße zu Fuß in Richtung der Marktkirche unterwegs gewesen. 50 Meter vor dem Hans-Lilje-Platz kam den beiden älteren Damen ein dunkel gekleideter Unbekannter entgegen und warf dabei einen Gegenstand in ihre Richtung. Der Gegenstand schlug direkt vor der 69-Jährigen auf den Asphalt und verursachte eine Flamme. Die Hose der Frau fing Feuer. Glücklicherweise waren Zeugen in der Nähe, die beim Löschen der brennenden Kleidung halfen. Währenddessen flüchtete der Täter. Ein Rettungswagen transportierte die zum Glück unverletzte Hannoveranerin in eine Klinik. Sie kam mit einem Schock davon.

Die Kriminalpolizei ermittelte bislang ohne größeren Erfolg, vermutet aber, dass der Gesuchte zu einer Gruppe Fußballfans gehörte, die vor einer nahegelegenen Gaststätte standen. Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß, zwischen 25 und 30 Jahre alt und sportlich. Er war in eine dunkle Kapuzenjacke der Marke „North Face“ oder „Jack Wolfskin“ gekleidet. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/1095555 entgegen.

ots

© Sat.1 Norddeutschland GmbH