Schüsse auf 27-Jährigen: Polizei Hannover fahndet nach dem Täter

Thema am 14.11.2017

Beamte der Polizei überprüfen die Spuren einer Schießerei in Hannover. Foto: Philipp von Ditfurth

Nach Schüssen auf einen 27-Jährigen fahndet die Polizei in Hannover weiterhin nach dem flüchtigen Schützen. Der Zeugenaufruf zeigte bisher noch keinen Erfolg, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen sagte. Die Hintergründe der Tat seien noch völlig unklar.

Ein unbekannter Täter hatte am Montagmittag auf den jungen Mann und seinen 24 Jahre alten Begleiter geschossen. Dabei sei der 27-Jährige zweimal getroffen worden. Sein Begleiter sei nicht verletzt worden. Der Schütze soll aus einem Park im Stadtteil Sahlkamp auf die beiden Männer geschossen haben. Anschließend sei er in eine unbekannte Richtung geflohen. Der Angeschossene wurde in ein Krankenhaus gebracht, soll sich aber nicht in Lebensgefahr befinden.

In der Nähe des Tatorts fanden Ermittler eine Pistole, vermutlich die Tatwaffe. Gegen den Flüchtigen sei ein Verfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet worden, hieß es.

> Zur Mitteilung der Polizei Hannover

dpa

© Sat.1 Norddeutschland GmbH