Mordfall Judith T.: Klinik in Bad Rehburg soll Akten unterschlagen haben

Thema am 17.02.2017
Array

Der Maßregelvollzug in Bad Rehburg kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus. Vor einigen Tagen erst hat ein Straftäter die lockeren Haftbedingungen genutzt, um zu fliehen. Nun wurde bekannt, dass die Polizei bereits vor eineinhalb Wochen die Räumlichkeiten der Klinik durchsucht hat. Die Klinik wird verdächtigt, Teile der Patientenakte des angeklagten Jörg-Edgar N. unterschlagen zu haben. Der 48-Jährige soll bei seinem Freigang im offenen Maßregelvollzug die 23-jährige Judith T. ermordet haben. Die Panne vor Gericht geht wohl darauf zurück, dass Originalunterlagen nicht säuberlich kopiert wurden. Das Gericht muss nun die neuen Unterlagen zunächst sichten. Wann ein Urteil im Prozess fallen wird, steht noch nicht fest. 

© Sat.1 Norddeutschland GmbH