Bundesinnenminister Thomas de Maizière zu Besuch in Harrislee

Thema am 20.04.2017
Array

In Wahlkampfzeiten kommen auch schon mal hochkarätige Bundesminister wie Thomas de Maizière in den Norden. Das freut nicht nur die Landes-CDU, sondern auch den Minister selbst, denn so kann er einmal ausgiebig über seine zukünftigen Sicherheitspläne plaudern. Am Donnerstag war er in Harrislee zu Gast, um über Asylbewerber, Abschiebungen und Terror zu sprechen. Bei den Parteigängern erläuterte er auch noch einmal seine umstrittenen Ansichten über Terrorabwehr durch ein einheitliches Bundesverfassungsschutzamt und die Abschaffung der Länderämter. De Maizière plädiert zudem für mehr Videoüberwachung in der Öffentlichkeit und erntete dafür am Donnerstag bei den Besuchern in Harrislee Beifall. Auch möchte der Innenminister die sogenannten Gefährder ebenso schnell abschieben können wie ausländische Kriminelle und sie dafür einsperren. 

© Sat.1 Norddeutschland GmbH