Angelverbot im Fehmarnbelt: Betreiber der Angelkutter reichen Klage ein

Thema am 13.02.2018
Array

Die Betreiber der Angelkutter an der Ostseeküste haben Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht. Vor knapp fünf Monaten ist nämlich ein wichtiges Gebiet im Fehmarnbelt weggefallen, weil es zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Diese Sperrzone umfasst rund 7x7 Kilometer. Schon jetzt mussten drei Kutterkapitäne in Heiligenhafen aufgeben, weil die Umsatzeinbußen zu hoch sind.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH