60 Jahre im Käfig eingesperrt: Wildtierhilfe rettet zerrupften Kakadu „Purzel“

Thema am 27.03.2017
Array

Dass Vögel fliegen können, ist ihre Bestimmung. Doch es gibt eben auch solche Tiere, die das leider niemals ausprobieren dürfen. Kakadu „Purzel“ beispielsweise wurde sechzig Jahre lang von seinem Besitzer in einem kleinen Käfig und ohne andere Artgenossen gehalten. Der einsame Vogel wurde daraufhin depressiv, hat sich die Federn gerupft und kann somit nicht fliegen. Er war in einem desolaten Zustand, als er in die Wildtierhilfe Lüneburger Heide kam. Dort hat sich Purzels Zustand aber glücklicherweise dank der Liebe und Zuneigung von Diana Erdmann und ihrem Team schnell gebessert. Ganz langsam durfte sich das Tier zunächst an seine neue Umgebung gewöhnen und den alten, kleinen Käfig hinter sich lassen. Nun soll der nächste Schritt gewagt werden: Purzel soll in eine Voliere gestellt werden, in der er mit anderen Vögeln frei leben kann. 

© Sat.1 Norddeutschland GmbH