„40 Jahre Schlacht um Grohnde“: Ausstellung erinnert an Tag der Demonstration

Thema am 20.03.2017
Array

Am gestrigen Sonntag vor genau 40 Jahren lieferten sich 15.000 Demonstranten und 5.000 Polizisten an der Baustelle des Kernkraftwerks Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont einen regelrechten Kampf. Eigentlich wollten die Atomkraftgegner nur symbolisch den Bauplatz besetzen, doch die Anti-Atom-Demonstration eskalierte – es gab hunderte Verletzte. Doch auch 40 Jahre nach der Schlacht von Grohnde ist für viele der Demonstranten von damals der Kampf noch nicht vorbei. Erst wenn es eine Lösung für die sichere Endlagerung des Atommülls gibt, können sie das Kapitel richtig abschließen. Die Ausstellung „40 Jahre Schlacht um Grohnde“ im Hamelner Münster soll nun an den Tag der Demonstration erinnern. Einer der ersten Besucher der Ausstellung war Niedersachsen Ministerpräsident Stephan Weil.

© Sat.1 Norddeutschland GmbH