Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Corona-Krise hat die Luftfahrtbranche besonders hart getroffen. Jetzt fordert die Pandemie ihren nächsten Tribut: Der Flugzeugbauer Airbus streicht weltweit 15.000 Stellen, in Deutschland sind rund 5.000 Arbeitsplätze bedroht. Wie hart es die Standorte im Norden trifft, ist aber noch unklar. In Bremen, dem zweitgrößten Airbus-Standort in Deutschland, werden unter anderem Flügel für Großraumflugzeuge gebaut – diese sind zurzeit am wenigsten gefragt. Der Konzern will in den nächsten Tagen bekannt geben, inwieweit das Werk im niedersächsischen Stade betroffen ist.

Airbus kündigt massiven Stellenabbau an: Viele Jobs in Hamburg gefährdet

Zur Startseite