Afrikanische Schweinepest: Schweinehalter aus Niedersachsen befürchten schwere Folgen

Nachdem die afrikanische Schweinepest Brandenburg erreicht hat, setzt Niedersachsen verstärkt auf Präventions- und Aufklärungsmaßnahmen. Das gab Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte Kinast am Donnerstagnachmittag bekannt. Bereits im vergangenen Jahr wurden in Niedersachsen erstmalig mehr als 70.000 Wildschweine erlegt, um auf diese Weise mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Außerdem sollen weiterhin Jäger, Viehhalter und Transportunternehmen durch Informationsveranstaltungen und Merkblätter auf die Seuchengefahr hingewiesen … Afrikanische Schweinepest: Schweinehalter aus Niedersachsen befürchten schwere Folgen weiterlesen