Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Angesichts der hohen Corona-Zahlen wird ab kommenden Montag (14. Dezember 2020) die Schulpflicht ab Klasse 8 in Schleswig-Holstein aufgehoben. Das kündigte Ministerpräsident Daniel Günther am Freitag im Kieler Landtag an. Der Unterricht soll dann digital stattfinden. Für die Klassenstufen 1 bis 7 findet normaler Unterricht statt. Den Schüler:innen der unteren Klassen wird aber empfohlen, ebenfalls zu Hause zu bleiben. Bei den Kindergärten verhält es sich ähnlich: Die Kitas bleiben zwar geöffnet, Eltern werden aber gebeten, ihre Kinder zu Hause zu lassen. Arbeitnehmer:innen werden ebenfalls gebeten, soweit es möglich ist, zu Hause zu bleiben und im Homeoffice zu arbeiten.

Nur noch maximal 5 Personen aus 2 Haushalten dürfen sich treffen

Zusätzlich verschärft das nördlichste Bundesland seine Kontaktbeschränkungen. Statt maximal zehn Personen dürfen sich dann nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen – öffentlich sowie privat. Das gilt auch über Weihnachten. Ausnahmen soll es für enge Familienangehörige geben, doch die zuvor geplanten Hotelübernachtungen zu Weihnachten sind gestrichen.

Panik- und Hamsterkäufe unbedingt verhindern

Daniel Günther hätte sich am liebsten schon für Freitag die Konferenz der Ministerpräsident:innen mit Kanzlerin Angela Merkel gewünscht. Der harte Lockdown soll seiner Meinung nach so schnell wie möglich kommen. Panikkäufe und einen Run auf Shoppingcenter möchte aber auch er unbedingt vermeiden. „Es sollte niemand jemanden verurteilen, der in diesem Jahr kein Weihnachtsgeschenk zur Hand hat“, so der Ministerpräsident. Sobald der Einzelhandel wieder geöffnet hat, soll dieser dann auch gerne unterstützt werden. „Das Geschenk gibt es halt in diesem Jahr mal ein bisschen später und nicht direkt zu Weihnachten.“

Zur Startseite