48-Jährige stirbt nach schwerem Unfall in Hamburg-Poppenbüttel

Die Tesla-Fahrerin verstarb im Krankenhaus an den Folgen ihrer Verletzungen. Foto: Blaulicht-News.de

Bei einem Verkehrsunfall ist eine 48-jährige Fahrerin eines Tesla tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 48-Jährige die Poppenbüttler Hauptstraße in Richtung An der Alsterschleife, als sie aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Fahrzeug nach links von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte.

Ersthelfer versorgten die Verunglückte, die offensichtlich schwere Kopfverletzungen erlitten hatte. Polizeibeamte bargen die Frau und führten Reanimationsmaßnahmen durch, ehe die zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungskräfte die weitere Versorgung übernahmen und sie mit einem Rettungswagen unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus transportierten. Nach polizeilichen Erkenntnissen erlag die 48-Jährige dann im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme mussten die Poppenbüttler Hauptstraße zeitweise gesperrt und der Verkehr weiträumig abgeleitet werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite