45-Jähriger stirbt nach Überholmanöver in Buchholz

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens, auf dem Display ist der Hinweis „Unfall“ zu lesen. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Ein 45 Jahre alter Autofahrer ist bei einem gefährlichen Überholmanöver in Buchholz (Landkreis Harburg) gestorben. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann am Dienstagabend ein Fahrzeug trotz Verbots überholen und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Er schleuderte in den Gegenverkehr und krachte in einen Transporter. Der Unfallverursacher starb noch an der Unfallstelle. Der Transporterfahrer wurde schwer verletzt. Eine Frau, die mit ihrem Wagen in die Unfallstelle fuhr, wurde ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße 75 war am Abend stundenlang für den Verkehr gesperrt.

dpa

Zur Startseite