Ein tragischer Unfall hat sich Donnerstagabend in Hamburg ereignet. Auf der viel befahrenen Amsinckstraße überquerte ein Paar die Straße, als es von einem Volvo aus Dänemark erfasst wurde. Beide wurden durch die Luft geschleudert. Für den 40-jährigen Mann kam jede Hilfe zu spät, er starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Zweifach-Vater soll ein Polytrauma mit schweren Kopfverletzungen erlitten haben. Die 38 Jahre alte Frau überlebte schwer verletzt. Der Fahrer des Wagens kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass das Paar die Amsinckstraße überquerte, obwohl die Fußgängerampel Rot zeigte.

Der Mann ist bereits der fünfte Verkehrstote auf Hamburgs Straßen in diesem Jahr. Alle Getöteten waren als Fußgänger unterwegs. Um die genaue Unfallursache herauszufinden, hat der Verkehrsunfalldienst die Ermittlungen aufgenommen und einen Sachverständigen hinzugezogen. Außerdem sucht die Polizei weitere Zeugen des Unfalls.

Zur Startseite