Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach dem Tod eines vierjährigen Jungen in der Wümme hat die Staatsanwaltschaft in Verden gegen die 40-jährige Mutter Anklage wegen Totschlags erhoben. Die Frau soll im November 2020 ihren Sohn in Rotenburg in den Fluss geworfen haben, das Kind konnte nur noch tot geborgen werden. Anschließend versuchte die mutmaßliche Täterin, sich zu töten. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft, dass die Frau Angst vor der Entziehung des Sorgerechts für ihren behandlungsbedürftigen Sohn hatte.

Zur Startseite