Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Dienstag ist das 34. Internationale Kurzfilmfestival in Hamburg gestartet. Bis zum 11. Juni gibt es keine abendfüllenden Blockbuster, sondern Filme, die manchmal nicht einmal drei Minuten lang und sonst kaum im Kino zu sehen sind. Aus über 5.000 Einsendungen wurden rund 300 Filme ausgewählt. Filmvorführungen, Workshops und Videoinstallationen finden zum ersten Mal in den leerstehenden Hallen am Kaltenkircher Platz in Altona statt. Für Kinofans ab vier Jahren gibt es das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival mit Vorstellungen am Vor- und Nachmittag.

Zur Startseite