Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Als der eiserne Vorhang fiel, war er mittendrin im politischen Geschehen. Rudolf Seiters wurde im Frühjahr 1989 Chef des Bundeskanzleramtes und gleichzeitig wurde der CDU-Politiker Bundesminister für besondere Aufgaben. Die bekam er reichlich – als im Sommer vor 30 Jahren die Grenze zwischen Ost und West zu bröckeln begann. Die friedliche Wiedervereinigung beider deutscher Staaten ist auch mit ein Verdienst von Rudolf Seiters. Der lebt seit vielen Jahren im Emsland. Wir haben ihn zu Hause in Papenburg besucht und mit ihm über damals gesprochen.

Zur Startseite