28-Jähriger in Bremen unvermittelt an Haustür niedergestochen

Ein 28-jähriger Bremer ist unvermittelt an seiner Haustür niedergestochen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, klingelte es und als der Mann öffnete, stach der Täter mit einem Messer auf ihn ein. Das Opfer soll den 27-jährigen Angreifer gekannt haben. Die Gründe der Tat sind laut Polizei noch unklar. Nach der Messerattacke am Montagabend soll der Täter mit einem Komplizen geflüchtet sein. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite