Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Jetzt kommt Bewegung in den Fall um die Schüsse auf den Hells Angels Boss Dariusch F.. Die Hamburger Polizei hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft in der vergangenen Nacht mehrere Wohnungen durchsucht und fünf Personen festgenommen. Darunter eine 23-Jährige, die dafür gesorgt haben soll, dass ein Mann am 26. August fünf Schüsse auf den im Auto sitzenden Dariusch F. abgefeuert hat. Dariusch F. wurde schwer getroffen und hat den Anschlag nur knapp überlebt.
Anstifter zur Tat soll der 28-jährige Arash R. sein. Der ehemalige Mongols-Vize sitzt wegen Mordanschlags vor zwei Jahren im Gefängnis. Die Hamburger Polizei ist sich sicher, dass hinter dem Anschlag auf Dariusch F. persönliche Rache und keine Fehde zwischen verfeindeten Rockergruppen steckt. Der Schütze ist immer noch flüchtig.

Zur Startseite