22-Jährige in Hemmingen vergewaltigt: Wer kennt diesen Mann?

Die Kriminalpolizei sucht mithilfe dieses Phantombildes nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger. Foto: Staatsanwaltschaft Hannover

Die Kriminalpolizei sucht mithilfe eines Phantombildes nach einem Unbekannten, der im Verdacht steht, eine 22-jährige Radfahrerin an der Arnumer Straße in Hemmingen angegriffen und vergewaltigt zu haben. Es werden dringend Zeugen gesucht.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die junge Frau am Sonntag, den 19. August kurz nach 1:30 Uhr in Hemmingen-Westerfeld mit ihrem Fahrrad aufgebrochen, wie die Polizei mitteilt. Ihre Fahrtstrecke führte an der B3 entlang, durch den Stadtteil Arnum, ehe sie dort auf den Harkenblecker Weg in Richtung Harkenbleck abbog. Dort bemerkte sie zum ersten Mal den Unbekannten, der sie offenbar mit seinem Fahrrad verfolgte.

Foto: Staatsanwaltschaft Hannover

Kurz vor 2 Uhr überholte der Täter die 22-Jährige an der Arnumer Straße im Bereich einer Zufahrt zu einer Gartenkolonie und provozierte einen Zusammenstoß mit der jungen Frau, sodass sie in den Graben stürzte. Der Unbekannte schlug anschließend mehrfach mit einem unbekannten Gegenstand auf sie ein und vergewaltigte sie. Ein 46-Jähriger, der auf dem Heimweg war, wurde auf den Übergriff aufmerksam und eilte der Frau zur Hilfe. Daraufhin ergriff der Täter auf seinem Rad sofort die Flucht in Richtung Arnum.

Der Vergewaltiger ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank und wirkte ungepflegt. Er spricht Deutsch mit Akzent und roch nach Zigarettenrauch aus dem Mund. Besonders auffällig war, dass der Täter bei dem Übergriff Handschuhe trug.

Die Kripo sucht nun nach Zeugen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonummer 0511/109 55 55 entgegen.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite