200.000 Euro Schaden nach Brand in Wohnhaus in Salzhemmendorf

Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. Foto: Dominique Leppin/Archivbild

Ein Wohnhaus in Salzhemmendorf (Landkreis Hameln-Pyrmont) ist in der Nacht zum Donnerstag komplett abgebrannt. Dabei sei ein Schaden von rund 200 000 Euro entstanden, sagte eine Polizeisprecherin am Morgen. Die Feuerwehr kämpfte bis in die frühen Morgenstunden gegen die Flammen. Der einzige Bewohner des Hauses konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner gebeten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Warum das Feuer ausbrach, war laut Polizeiangaben zunächst noch unklar.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite