Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Vergangene Nacht wurde in Lüneburg die Leiche einer Frau auf einem Parkplatz entdeckt. Die 19-Jährige saß in einem Auto und wies schwere Verletzungen auf. Nun laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, denn die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.

Der Tatort befindet sich im Stadtteil Schützenplatz, mitten in der Innenstadt. Noch in der Nacht haben Spezialist:innen der Kriminalpolizei nach Spuren im Auto der jungen Frau und in der direkten Umgebung gesucht. Es wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die genaue Todesursache soll eine Obduktion klären. Fest steht: Die 19-Jährige ist durch äußere Gewalteinwirkung ums Lebens gekommen. „Wir gehen davon aus, dass die Verletzungen weder durch einen Unfall verursacht wurden, noch durch einen Suizid“, so Antje Freudenberg von der Polizei Lüneburg.

Mittlerweile hat die Polizei bestätigt, dass ein 19-jähriger Mann aus Lüneburg festgenommen worden ist. Er gilt als tatverdächtig. Es wird nicht ausgeschlossen, dass es sich bei dem Verbrechen um eine Beziehungstat handelt. Die Polizei sucht Zeug:innen.

Am Mittwoch wird voraussichtlich entschieden, ob der Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt wird.

Zur Startseite