16-Jährige stirbt bei Unfall zwischen Auto und Bus auf B432 – Autofahrer stellt sich Polizei

Die Fahrerseite des Linienbus wurde komplett zerstört. Foto: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Nachdem es am Samstagabend auf der B432 zwischen Mözen und Leezen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Linienbus kam und der Fahrer des Pkw zunächst nicht auffindbar war, hat sich nun ein junger Mann aus dem Kreis Segeberg der Polizei gestellt.

Der Fahrer kam nach bisherigen Erkenntnissen mit seinem Auto aus bislang unbekannter Ursache von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto wieder auf die Fahrbahn und prallte in die Fahrerseite eines entgegenkommenden Linienbusses. Sieben Insassen des Busses zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, doch für eine Insassin kam jede Hilfe zu spät. Die 16-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

Bereits beim Eintreffen der Retttungskräfte fehlte vom Fahrer des Pkw aber jede Spur. Auch eine sofort eingeleitete Suche mittels Wärmebildkameras und einem Polizeihubschrauber blieb ohne Erfolg. Sonntagvormittag dann hat ein 20-Jähriger über seinen Rechtsanwalt seinen Aufenthaltsort mitteilen lassen und wurde kurz darauf in Polizeigewahrsam genommen. Der junge Mann kommt aus dem Kreis Segeberg. Nachmittags wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite