13-Jähriger verursacht Unfall mit Limousine des Vaters in Oldenburg

Ein 13-jähriger Junge hat in Oldenburg (Niedersachsen) mit dem AUDI A8 seines Vaters einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Schüler hatte sich in der Wohnung seiner Eltern den Fahrzeugschlüssel genommen und war dann mit dem Auto des Vaters losgefahren. Gegen 4:20 missachtete der 13-Jährige die Vorfahrt eines anderen Verkehrsteilnehmers. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 47-jährigen Oldenburgers, der in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Infolge der Kollision geriet der Audi von der Fahrbahn, prallte gegen eine Straßenlaterne um kam schließlich vor einem Baum zum Stehen.

Der 47-jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstanden Totalschäden, die Straßenlaterne wurde ebenfalls erheblich beschädigt. Nach Zeugenaussagen entfernte sich der Junge erst vom Tatort, kehrte aber kurze Zeit später wieder zurück.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite