#12hPEZ: Best of Twitter-Marathon der Hamburger Polizei

Das Logo von Twitter auf dem Display eines Smartphones. Foto: dpa

Die Hamburger Polizei hat am Mittwoch wieder ihre Twitter-Follower live mit auf Streife genommen. Um 11 Uhr begann das Social-Media-Team mit einem zwölfstündigen Twitter-Marathon, diesmal im Rahmen der aktuellen Öffentlichkeitskampagne „In Hamburg schaut man hin“. Die Tweets kamen teils im Minutentakt und sollten auch ein Bild von der täglichen Arbeit der Beamten vermitteln. Nach Angaben von Hartmut Dudde, dem Leiter der Schutzpolizei, bewältigen die Beamten etwa 1500 Einsätze am Tag. Unter anderem will die Polizei die Bevölkerung mit dem Twitter-Marathon ermuntern, im Zweifel einmal öfter anzurufen.

Insgesamt folgen dem Twitter-Account der Hamburger Polizei inzwischen mehr als 167.000 Nutzer. Der erste Twitter-Marathon der Hamburger Polizei fand 2017 statt.

Fest steht: Das Twitter-Team der Hamburger Polizei hat Humor. Und wie vielseitig und oftmals auch kurios die Einsätze der Beamten sind, zeigen zum Beispiel diese Tweets:

Twitter Account der Polizei

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite