100.000 Euro Preisgeld: Bewerbungen für Kinopreis in Schleswig-Holstein möglich

Leere Sitze in einem Kinosaal. Foto: SAT.1 REGIONAL/Archiv

Kinos können sich ab sofort um den diesjährigen Kinopreis Schleswig-Holstein bewerben. Aufgrund der andauernden wirtschaftlichen Belastung der Kinos durch die Folgen der Pandemie werden in diesem Jahr insgesamt 100.000 Euro Preisgelder ausgeschüttet, wie das Kulturministerium am Dienstag mitteilte. Dies entspreche einmalig einer mehr als verdoppelten Summe. Grundlage für die Preisverleihung ist das Programmjahr nach der Wiedereröffnung der Kinos vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022.

Zum Start der Ausschreibung betonte Kulturministerin Karin Prien (CDU) die Bedeutung der Kinos als Orte der Kultur im urbanen wie im ländlichen Raum. „Das vergangene Programmjahr ist für alle nicht einfach gewesen, aber die Kinos haben sich allen Widrigkeiten zum Trotz weiter um die Filmkultur in unserem Land verdient gemacht.“

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite