SAT1 Regionalfernsehen

Sterbebegleitung und Hospizarbeit: Mehr Geld für einen Abschied in Würde

Thema am 06.11.2015
Array

Organisierte geschäftsmäßige Sterbehilfe ist in Deutschland künftig verboten. Das hat der Bundestag am Freitag entschieden. Sterbebegleitung aber soll künftig mit 200 Millionen Euro gefördert werden. Geld, das unter anderem in Hospizen oder in der Palliativmedizin dringend benötigt wird, sagen die überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hospize in Niedersachsen und Bremen. Denn die Begleitung eines Menschen während seiner letzten Tage ist kostenintensiv. 

 

 

Gewinnt ein Meet and Greet mit Jamie-Lee