SAT1 Regionalfernsehen

Flüchtlinge in Hamburg bekommen Café-Zelt zum Aufwärmen und Ausruhen

Thema am 09.12.2015
Array

In Hamburg müssen viele Flüchtlinge noch immer in Zelten leben, so zum Beispiel in der Schnackenburgallee im Stadtteil Stellingen. Rund 3000 Menschen leben hier insgesamt. Zwischen 500 und 700 Flüchtlinge, ausschließlich Männer, sind nach wie vor in einfachen Zelten untergebracht. Jetzt wurde hier noch ein Zelt aufgestellt, aber diesmal ein ganz besonderes, das den Menschen in der Unterkunft den Alltag ein bisschen verschönern soll. Es ist eine Art orientalisches Café, das zum Aufwärmen und Entspannen einlädt und als Rückzugsort für die Männer gedacht ist. Frauen und Kinder wohnen in den meist komfortableren und wärmeren Containern. Die „Chai Lounge“ ausschließlich aus privaten Spenden finanziert. Die Idee dafür hatte die Firma „More than Shelters“, die seit Langem in der Flüchtlingshilfe aktiv ist.