Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Man isst sie meist zum Frühstück und es gibt sie in zahlreichen Varianten: Marmeladen und Fruchtaufstriche. Es müssen aber nicht immer die aus dem Supermarkt sein, sondern man kann sie auch selbst herstellen und mit allerhand Kräutern verfeinern. Wir waren für Sie in der Marmeladenmanufaktur in Wunstorf und haben sogar ein Rezept zum Nachmachen mitgebracht:

Fruchtaufstrich „Zitronen- und Wildkräuter“

Lebensmittel bereitstellen:

ca. 1500 ml Apfelsaft

500 g Zucker

12 g Pektin

4 EL Zitronensaft

Kräuter wie unten angegeben.

Aus

70 g Zitronenmelisse

40 Stk Löwenzahnblüten

30 Stk Brennnesselspitzen

40 g Zucker

4 EL Zitronensaft

1400 ml Apfelsaft

einen Kräutersud herstellen, indem die Zutaten vermischt und mindestens zwölf Stunden kalt gestellt werden. Den Süd von Zeit zu Zeit umrühren. Den fertigen Kräutersud über ein Sieb abgießen und gut ausdrücken. Die gewonnene Flüssigkeit abmessen. Sollten es weniger als 1500 ml sein, mit Apfelsaft bis zur Menge von 1500 ml ergänzen.

160 g Zucker

24 g Pektin

vermischen und mit einem Schneebesen unter den Kräutersud mischen.

Unter ständigem Rühren aufkochen, kurz vor dem Kochen restliche 300 g Zucker hinzufügen. Wenn das Gelee kocht, Gelierprobe abnehmen und weitere vier Minuten köcheln lassen. Herd ausschalten, eventuellen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen und das Gelee in sterilisierte Twist-Off-Gläser abfüllen. Die Gläser sofort verschließen und umgekehrt (auf den Deckel) stellen, nach ca. fünf Minuten umdrehen und nach dem Erkalten beschriften.

Tipp: Anstelle von Zucker und Pektin, fertigen Gelierzucker im Verhältnis 1:3 verwenden (Mengen entsprechend Rezeptangabe auf der Packung).

Zur Startseite